Steuererklärung für private Vermieter 2018/2019

Jetzt kaufen

Steuern sparen leicht gemacht

— Praxis-Know-how für die privaten Vermieter
– Grundstücksgemeinschaften und Feststellungserklärungen
– Berechnung von Vergleichsmieten
– Verbilligte, (teil)möblierte oder Untervermietung, Nießbrauch
– Abzug von Kosten bei längerem Leerstand
– Verkauf einer vermieteten Immobilie – Veräußerungsgewinn versteuern

Bei Vermietungseinkünften besteht generell die Pflicht, eine Steuererklärung abzugeben – zum Beispiel bei der Vermietung eines Hauses, einer (Einlieger-) Wohnung oder von Stellplätzen und Garagen. Doch gerade als Neuvermieter
sind Verbraucher häufig unerfahren und brauchen Unterstützung, etwa bei der Berechnung der steuerlich absetzbaren Kosten (AfA, Zinsen, Renovierung etc.).
Und auch für langjährige Vermieter stellen sich Fragen, zum Beispiel zu Grundstücksgemeinschaften (häufig nach einem Erbfall) und Feststellungserklärungen, bei „verbilligter“ Vermietung an Angehörige, oder beim Verkauf einer vermieteten Immobilie.



Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie nach unten scrollen, gilt dies auch als Zustimmung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen